Verein JA zum Seeuferweg

Logo Zürisee für alli

Rebberg am See, jpg 86 kb

Ziel

Der Verein JA zum Seeuferweg verfolgt als Ziel einen durchgehenden Fussweg am Zürichsee und unterstützt den freien Zugang zu den übrigen Gewässern im Kanton Zürich.

Seeuferweg in Uetikon

Die Gemeinde Uetikon hat kürzlich ein bedeutsames Stück Seeufer erworben, wo unter anderem ein Seeuferweg realisiert wird. Mehr Informationen:
Uetiker Landkauf - ein Drama in drei Akten
Hintergrundbericht 26. Oktober 2016 - Tages-Anzeiger

Wir wehren uns gegen die neuste Verzögerungstaktik

Der Kanton plant endlich die Verbindung zwischen dem Bahnhof Wädenswil und der Halbisel Giessen. Damit würde die Lücke zwischen Horgen und der Kantonsgrenze geschlossen. Das Projekt des Kantons ist aber so teuer, dass es wenig Chancen auf eine Realisierung hat. Ist das eine absichtliche Verzögerungstaktik gegen den Seeuferweg? Wir schlagen als günstigere Variante einen schwimmenden Steg vor, wie er sich beim Hafen Rietliau bewährt hat.

Wir haben gewonnen!

Urteil des Bundesgerichts vom 4. November 2015: Das vom Kantonsrat beschlossene absolute Enteignungsverbot für den Bau von Uferwegen bei allen Flüssen und Seen im Kanton Zürich ist unzulässig.

Nach dem klaren Verdikt des Bundesgerichtes erwarten wir nun, dass die Baudirektion zusammen mit den Gemeinden den Bau der Uferwege, besonders entlang des Zürichsees gezielt und pragmatisch vorantreibt. Dabei sollen diejenigen Wegstücke rasch realisiert werden, bei denen keine langwierigen Rechtsverfahren zu erwarten sind. Gleichzeitig sollen die Behörden alle nötigen Schritte in die Wege leiten, um weitere Grundstücke für spätere Etappen zur Baureife zu führen.

Schilder, jpg 43 kb
Vorher - Nachher

Landkarte, jpg 38 kb
Karte (Quelle: Regionaler Richtplan)

IMPRESSUM: Text und Bilder: Verein JA zum Seeuferweg, Webdesign: Monika Saxer